GHS Etiketten in 12 Schritten erstellen mit NiceLabel

Giftige und gesundheitsgefährdende Stoffe müssen europaweit einheitlich gekennzeichnet werden, damit Verbraucher die Hinweise deutlich und dauerhaft sehen können. Die Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 regelt die Anforderungen an die Gefahrstoffetiketten. Wie man GHS Etiketten ganz einfach selbst erstellen kann, können Sie in folgendem Artikel lesen.

GHS konforme Etiketten – Übersicht der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008

Gefahrstoffetiketten müssen laut Verordnung einige Informationen in der jeweiligen Landessprache enthalten. Neben Lieferantendaten, wie Name, Anschrift und Telefonnummer müssen auch die Nennmenge und Produktidentifikatoren Bestandteil des GHS Etiketts sein.

Die neue Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 schreibt außerdem zwei Signalwörter zur Einstufung der Gefahr vor, das nun auf Gefahrstoffetiketten verwendet werden muss. Die Signalwörter lauten „Gefahr“ bei hoher Gefahr und „Achtung“ bei niedriger Gefahr.

Die neuen H und P-Sätze geben eindeutige Hinweise auf Gefahren und Sicherheit.

Zur Verbildlichung der Gefahr gibt es die Gefahrstoffpiktogramme. Diese sind nun keine schwarzen Zeichen auf orangenem Hintergrund mehr, sondern rote Rauten mit weißem Hintergrund und schwarzem Zeichen. Die Größe der Etiketten und Gefahrstoffpiktogramme sind ebenfalls festgelegt und können in der Verordnung nachgelesen werden.

Die Informationen müssen permanent und klar lesbar sein. Der Aufdruck darf sich also nicht verwischen lassen. Mit GHS Etiketten gekennzeichnet werden Produkte, bevor sie in den Verkauf gelangen. Doch wie kann man Gefahrstoffetiketten gesetzeskonform und einfach erstellen? Die Antwort liefert uns die Etikettengestaltungssoftware Nicelabel.

GHS Etiketten mit Nicelabel – die Etikettengestaltungssoftware

Folgendes Video erklärt wie man mithilfe von Nicelabel (ab Version 6.1 Pro) vom leeren Etikett zu einem Gefahrstoffetikett kommt. Nicelabel hat das sogenannte „wrap-Feature“, mit dem man Texte in einem Textfeld individueller anpassen kann. So lassen sich die Textfeldgrenzen durch die angegebenen Vorlagen im Zusammenspiel mit der Ausschnittsbreite und –höhe ziemlich gut anpassen, denn sobald der Text an den Rand kommt, wird ein automatischer Zeilenumbruch generiert.

12 Schritte zum Erstellen von GHS Etiketten

  1. Neues Etikett erstellen
  2. Textfeld auf das Etikett ziehen (KEIN Rich Textfeld!)
  3. Benötigten Text einfüllen
  4. Den Reiter „Layout“ im Textfeld anklicken
  5. Dort die Textfeldgrenzen definieren (wie neben gezeigt)
  6. OK
  7. In der Werkzeugleiste (linker Rand), auf den kleinen Pfeil neben “Bild” klicken:
  8. „Clipart“ auswählen und auf das Etikett klicken
  9. Im neugeöffneten Fenster in dem die Kategorien stehen „GHS“ wählen
  10. Dort das gewünschte Symbol auswählen und auf dem Etikett platzieren
  11. Drucker auswählen
  12. Drucken
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.